Willkommen,
tritt ein, sieh dich gerne um, bleib ein bisschen, setz dich und erzähl mir was, du darfst aber auch schweigen.

Donnerstag, 16. August 2012

eine hochzeit, ein kleid,....



da mein bruder ende august/anfang september, 

das ist quasi ein wochenende, heiratet,

hat meine tochter, die ja das erste jahr in der modeschule

hinter sich hat, beschlossen,

sie näht sich für diesen anlass ein kleid.

so weit so gut.

den stoff hat sie schon seit einem halben jahr.

den schnitt seit dienstag nachmittag (diese woche).

und da das ganze ja nicht soooo dramatisch schwierig war,

die größte herausforderung war sie wohl selbst,

hier die fotos:








und hier das ganze nochmal, damit man auch 

die farbe erkennt:








wir wissen nicht genau, ob sie damit der regel,

"nicht schöner als die braut zu sein"

entspricht, aber wir lassen es darauf ankommen.

;-))





Kommentare:

  1. Genau den Gedanken hatte ich eben auch ... ;0)
    Sowohl das Kleid als auch Deine Tochter sehen einfach bezaubernd aus!

    Ganz liebe Grüße an Euch,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Huiiiiiiiiiiiiii... hübsch, hübsch!!!!
    "BEIDES".... das Kleid und die Trägerin!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön geworden und da kann sie stolz sein auf das hübsche Kleid, steht ihr sehr gut!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. wow...da muss sie aber aufpassen nicht die nächste braut zu sein!!!

    wie gefällt ihr denn die modeschule?? ach wär ich nochmal jung, ich würde modedesignerin...seufts ;-))
    gglG♥

    AntwortenLöschen
  5. Ach Eihekse, du bist ja ne Liebe!"sac à linge" hihi.
    Danke für den lieben Kommentar!
    Das Kleid deiner Tochter ist supersüß. Sie auch!!

    Und sie lernt den Beruf, den ich so gerne gelernt hätte,
    aber der frühen Geburt wegen nicht lernen konnte.

    Grüß sie lieb!

    Herzlichst die Rosine

    AntwortenLöschen